SunWare Solarmodule der Serie 20

  • frontseitigen Kabelausgang
  • leicht und kompakt
  • 3m Anschlusskabel
  • nur Zellen der höchsten Leistungsklasse
  • hohe Leistung auch bei diffusem Licht
  • Möglichkeit zur Durchführung des Kabels nach hinten
  • 100%ig beständig gegen See- und Salzwasser
Die Solarmodule der Serie-20 sind deutlich leichter, kompakter und leistungsfähiger geworden im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Die Hochleistungs-Solarzellen sind in einem EVA Laminat und ETFE Deckschichten gegen Witterungseinflüsse geschützt. Selbst bei diffusem Licht oder auch im Winter produzieren die Solarmodule einen hohen Ladestrom. Die Solarmodule der Serie-20 haben einen frontseitigen Kabelausgang. Rechts neben dem Kabelanschluß besteht eine Möglichkeit zur Durchführung des Kabels. Alle Solarmodule können verschraubt, verklebt oder mit Clips befestigt werden. Das Kabel hat eine Länge von 3m. Den leistungsstärkeren Solarmodulen liegt ein Zell-Protektor bei, der am Ende des Kabels angeschlossen wird. Den Solarmodulen liegen weiße Schraubrosetten für Senkkopfschrauben bei die verhindern beim Anschrauben des Solarmoduls die Schädigung des Laminats durch den Schraubenkopf. Das Trägermaterial ist ein Alu-Sandwichkern. Die Zellen werden duch das neue Kernmaterial perfekt gestützt und geschützt. Das Solarmodul paßt sich gewölbten Flächen an, mit maximaler Krümmung von 3cm/Meter Modullänge. Die Module sind speziell für den rauhen See- und Salzwassereinsatz konzipiert. Der Kabelausgang ist mit der Trägerplatte verschraubt, vollständig vergossen und 100%ig salzwasserdicht. Durch die hermetische Kapselung sind Zellen und Trägerplatte selbst gegen agressives Salzwasser bestens geschützt. In der Solarindustrie hat sich in den letzten Jahren die Solarzelle mit 156mm x 156mm Kantenlänge durchgesetzt. Bisher war unsere Basiszelle 100mm x 100mm groß. Um auch zukünftig die leistungsstärksten Zellen verarbeiten zu können, haben wir alle Modulformate an die aktuellen Zellformate angepasst und gleichzeitig die Abmessungen auf das absolut notwendige Minimum reduziert. Bitte beachten Sie, dass die Leistungsabgabe von Solarmodulen direkt von der einfallenden Lichtinternsität - nicht der Wärme - abhängt und Jahreszeitlich starken Schwankungen unterliegt. Für eine optimale Leistung sollte das Modul möglichst senkrecht zur Sonne ausgerichtet werden und Teilabschattungen sollten möglichst vermieden werden.
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)
true click